Praxis für Allgemein- und Familienmedizin

 

Herzlich willkommen bei uns.

 


Liebe Patienten,

 
bis 06.04.2020 findet keine Sprechstunde statt.
 
Um allen Gerüchten vorzubeugen- wir haben kein Mitglied des Teams, das erkrankt ist, bis jetzt, es gab nur einen Kontakt, und da müssen wir die Inkubationszeit abwarten.
Rezpete und Überweisungen
Um die vertretenden Kollegen zu entlasten, können Sie Rezept-  und Überweisungswünsche telefonisch von 8:30-12:30 durchgeben, wir werden Sie dann bis zum nächsten Morgen abarbeiten. dann bitte mit Krankenkarte abholen
Sollten Sie das Medikamnetentelefon nutzen,0631- 68031221, geben Sie uns Zeit die Wünsche auszuführen, im Augenblick 2 Werktage.
Sie müssen in die Sprechstunde?

Wir werden vertreten durch die netten Kollegen der Praxen

 

Dres. med. Kopy und Frankenberger

0631 3403103

Karola Lang Beckmann

0631 74644

Frau Dr. König

0631 3605597

 

Vielen Dank für die spontane Hilfe !!

 

Ab 07.04.20 ist die Praxis wieder normal geöffnet.

 

 

 

 

Notiz zu AU/ Krankschreibung

Quelle KVB

https://www.kbv.de/media/sp/PraxisInfo_Coronavirus_Krankschreibung.pdf

 

AU-BESCHEINIGUNG BEI QUARANTÄNE

Bei Verdacht auf eine Infektion mit dem Virus wird Betroffenen häufig empfohlen, zu Hause zu bleiben. Die Gesundheitsämter ordnen nicht selten eine Quarantäne von mindestens 14 Tagen an. Auch Arbeitgeberschickenzunehmend Mitarbeiter nach Hause, die unmittelbaren oder mittelbaren Kontakt zu einer infizier-ten Person hatten. In welchen Fällen Ärzte eine AU-Bescheinigung ausstellen, finden Sie hier.

GRUNDSÄTZLICH GILT: Ist der Patient krank, weil er zum Beispiel stark hustet oder Fieber hat, kann der Arzt eine AU-Be-scheinigung ausstellen. Zeigt der Patient hingegen keine Symptome, kann der Arzt keine AU-Bescheinigung ausstellen. Das gilt auch, wenn der Patient positiv getestet wurde.

 

AU-BESCHEINIGUNG FÜR PATIENTEN, DIE SICH IN QUARANTÄNE BEFINDEN

Bei Patienten, für die eine Quarantäne aus infektionsschutzrechtlichen Gründen angeordnet wurde,muss im Hinblick auf das Ausstellen einer AU-Bescheinigung zwischen zwei Fällen unterschieden werden:

1.Quarantäne, aber keine Symptome Für Personen, die sich in einer behördlich angeordneten Quarantäne aufgrund des Coronavirusbefinden, aber keine Krankheitssymptome aufweisen, muss der Vertragsarzt auch keine AU-Bescheinigung für den Arbeitgeber ausstellen. Dies gilt auch für positiv auf SARS-CoV-2 getestete Personen, die keine Symptome aufweisen.In diesem Fall ist die Entgeldfortzahlung durch den Arbeitgeber über die Entschädigung nach dem Infekti-onsschutzgesetz gesichert.Der Patient reicht dazu den behördlichen Bescheid über die Anordnung der Quarantäne beim Arbeitgeber ein. Der Arbeitgeber wiederum kann sich die Lohnfortzahlung über die zuständigen Behörden erstatten lassen. Eine Liste der in dem jeweiligen Bundesland zuständigen Behörden stellt die KBV zusammen mit einer Praxisinformation zum Thema Anspruch auf Entschädigung auf ihrer In-ternetseitebereit: www.kbv.de/media/sp/PraxisInfo_Coronavirus_Entschaedigung.pdfWichtiger

Hinweis:Sobald ein Patient, der bisher symptomfrei war, während der Quarantäne erkrankt, be-steht von diesem Zeitpunkt an Arbeitsunfähigkeit.

Bei Arbeitsunfähigkeit ist also trotz Quarantäne eine AU-Bescheinigung durch den Arzt erforderlich.

2.Quarantäne und Symptome Bei einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und Krankheitssymptomen stellt derbehandelnde Vertragsarzt eine AU-Bescheinigung aus. In diesem Fall erfolgt die Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber, der diese aber nicht vom Bundesland erstattet bekommt.

AU-BESCHEINIGUNG FÜR PATIENTEN, DIE MITTELBAR KONTAKT ZUEINEM VERDACHTSFALL HATTEN

Immer mehr Arbeitgeber bitten Mitarbeiter, die mittelbar Kontakt zu einem Verdachtsfall hatten, vorsorglich zu Hause zu bleiben, bis das Testergebnis vorliegt. Auch hier gilt: Ist der Betroffene nicht krank, kann der Arzt keine AU-Bescheinigung ausstellen.

 

 

 

Wir haben an folgenden Tagen-Praxistage

 

die Praxis ist wegen Verwaltungsarbeiten geschlossen. 

 

24.04.2020, 08.05.2020

 

Vertretung an diesen Tagen hat:

 

Praxis Kopy/Frankenberger

Hilgardring 56

Tel. 3403103

 

 

Kirsten Höhn

Fachärztin für

Allgemeinmedizin
Haspelstraße 35
67657 Kaiserslautern


Tel.: 0631- 68031220

Fax: 0631- 68031222

Medikamententelefon:

       0631- 68031221

 

In dringenden Fällen

 

Außerhalb der ange- zeigten Sprechstunden,  vor Öffnen der Bereit- schaftsdienstzentrale

 

0152 593 01 586

 

Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht !

Wenn gewünscht und einverstanden mit den Datenschutzrichtlinien auch per Whats App, keine Rezept oder Üw Wünsche!

 

Lebensbedrohliche Notfälle

112 wählen

 

Die Praxis befindet sich direkt neben der Theodor Heuss Grundschule, Ecke Blutacker , bitte geben Sie die Hausnummer 37 in Ihr Navigations-system ein.